"R" - WURF + Pflegebabys

Greta hat am 21.06.2016 von Nikon mits KAISERSCHNITT  7 super Kitten zur Welt gebracht!

 

Leider ist alles nicht so gelaufen wie es sein sollte!!

Hier merkt man immer mehr wie einem das Schicksal als Züchter einholt!! :-(

 

Das Züchten hat nicht immer nur positive Seiten wie es manche vielleicht glauben, einige Züchter können dies auch sicher bestätigen!! :-(

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nun zu der Geschichte, ich hoffe ich kann mich kurz fassen :-)

 

Leider fing das ganze schon sehr blöd an, da ich nicht wusste wann Nikon, unsere Greta genau gedeckt hat.

Ich bin vom 2. Rolligkeitstag ausgegangen und am Tag 70 immer noch keine Geburt in Aussicht.

Unsere Tierärztin hat dann geschallt und geröntgt um zu schauen wie weit die Geburt voran geschritten ist. Greta hat noch Wehenförderungsmittel bekommen und so sind wir nachhause mit der Hoffnung dass die Geburt nun los geht.

 

Dem war leider nicht so und so fuhr ich am darauffolgenden Tag wieder zu meiner Tierärztin. Dort stellte eine andere Ärztin fest dass ein Kitten keinen Herzschlag mehr hat und ein Kitten einen sehr schwachen Herzschlag (laut Ultraschall)

Somit haben wir uns für einen Kaiserschnitt entschieden (ob dies im nachhinein gesehen die richtige Entscheidung war kann ich nicht wirklich bejaen)

 

Beim Kaiserschnitt natürlich mit dabei - ich lasse meine Katzen nur im äußersten Notfall alleine, kamen dann 7 Kitten zur Welt - leblos - laut Tierärztin kann das aber vorkommen aufgrund des Narkosemittels der Mama.

 

Mit Hilfe von 2 Arzthelferinnen haben wir es geschafft 6 Kitten wieder zu beleben. Das 7. war leider sehr sehr klein und nicht lebensfähig.

 

So nun ich nachhause mit Mama Greta und den 6 Kitten.

Dort angekommen hat Greta die Kitten üüüberhaupt nicht beachtet.

Sie wollten auch nicht trinken und somit blieb mir nur das Fläschchen machen!!

 

Am gleichen Abend noch hab ich ein kleines Katerchen verloren, die restlichen 5 aber zumindest über die Nacht gebracht.

Man hat aber immer mehr gemerkt dass die Kitten Probleme mit dem trinken hatten, die Milch kam bei der Nase raus obwohl ich dann auf Fütterung mit 1ml Spritze umgestiegen bin!!

 

Und so haben mich im Laufe der Woche bis Samstag Nacht noch 3 Kitten verlassen :-( :-( :-(

Ich war völlig am Boden zerstört, denn auch Mama Greta hat die Kitten zwar geputzt und liebkost jedoch hatte sie keine Milch und die Kitten waren einfach zu schwach um zu trinken!!
 

Mit Wärmematte (bei 30 Grad Außentemperatur ) hab ich alles versucht, aber ich bin gescheitert. (so jetzt beim Text schreiben fang ich auch gleich mal wieder an zu heulen)

 

So nun 4 Kitten gehen lassen müssen, erreicht mich am Samstag früh der Anruf meiner Tierärztin ob ich ihnen nicht vielleicht helfen könnte, es wurden 4 ganz kleine Kitten gefunden und abgegeben (ca. 10 Tage) also brauchen noch Mama und Flasche.

 

Ich habe lange mit mir geringt und mir dann gedacht ich hab jetzt 4 Katzen verloren und ich bin es den Kleinen irgendwie schuldig zu helfen!!

 

Und wie es der Zufall so wollte sind es genau wie die verstorbenen Kitten 3 Kater und 1 Mädel.

 

In diesem Fall hätte ich für mich und auch für Greta und die 2 noch lebenden Kitten nichts besseres machen können.

 

Denn dadurch dass die Pflegebabys etwas größer waren - haben die sofort gecheckt wie das trinken bei Gretas Zitze funktioniert und somit hatten dann auch noch die zwei überlebenden Kitten endlich Mamamilich und ich konnte auch die Wärmematte entfernen und Greta war mir sichtlich dankbar - den Blick denn sie mir zugeworfen hat - unbeschreiblich :-)

 

Es war für mich eine Erleichterung da ich jetzt zwar noch mit Fläschchen zugefüttert habe - aber ich durfte zumindest wieder Nachts schlafen und musste nicht alle 2-3 Stunden Fläschchen geben (man beachte auch dass ich noch eine Familie habe 4-jähriger und 7 Monate alter Sohn ;-)) 

 

Deshalb auch ein riiiiieeesiges Dankeschön an meine Familie die ich da so unterstützt haben und die Tage mehr für meine Kinder und auch Katzen da waren..

 

 

Nachtrag 5.7.2016: Das Pech nimmt kein Ende!! Leider hat nun auch noch das Katerchen den Kampf verloren. Er war von Anfang an schon ein Wackelkandidat - dem immer mal die Milch aus der Nase kam- aber was ich jetzt fast bestätigen kann -der Kaiserschnitt war zu früh und ich denke die Lunge einfach noch nicht ausgebildet.

 

Habe auch noch mit meinen Tierärtzen gesprochen und die haben es wohl oder übel doch bestätigt dass dies der Grund sein könnte, auch dass die anderen Kitten verstorben sind.

 

So nun gibts nur mehr unsere Kämpferin ROSA!!

Auch Rosa hat von Zeit zu Zeit Probleme beim Trinken, - wenn sie bei Mama Greta trinkt kommt ihr auch die Milch bei der Nase raus -was ich jetzt mal so als Erfahrung nicht für normal erachte.

 

Deshalb bleibt unser Kämpfermaus, wenn sie es schafft auf alle Fälle bei uns.
Herz und Nieren werden ohnehin untersucht und in ihrem Fall auch die Lunge!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Maine Coon Mama "Greta"

Ricardo

Bub/Boy

bleibt/stay

 

red cl.tabby white

Ronny

Rico

Rika

Bub/Boy

Bub/Boy

Hauskatze
schwarz

 

Hauskatze
hellbraun tiger

 

Hauskatze
dnkelbraun tiger

 

Rosalie

Mädel/Girl

FREI

 

ausgezogen

ausgezogen

Maine Coon Papa "Nikon"

Mädel/Girl

Hauskatze
dnkelbraun tiger

 

Zu den Einzelfoto - KLICK auf die PFote!! Single Picture - CLICK on the paw

ausgezogen

© 2013 by Cornelia H. - Stubentiger vom Weinviertel 
  • w-tbird
  • w-facebook
  • w-googleplus